Rezension/Stefanie Ross - DeGrasse Reihe Band 2 "Jay"

Titel: Jay - Explosive Wahrheit "De Grassse Reihe 2"
Autor: Stefanie Ross
Verlag: Egmont Lyx Verlag
Erschienen: Februar 2013
Genre: Romantic Thrill
Seitenzahl: 528 Seiten
Ausgabe: Taschenbuch, Klappenbroschur 
ISBN: 978-3802588600

(Quelle: Lyx Verlag)

Leseprobe

Ich bedanke mich beim Lyx Verlag für dieses aufregende Rezensionsexemplar 

Inhalt

Trotz seiner lässigen Art nimmt Jay DeGrasse seinen Job als Special Agent des FBI überaus ernst. Umso mehr frustriert es ihn, dass sein Team im Kampf gegen Drogenimporte aus Mexiko auf der Stelle tritt. In ihm wächst der Verdacht, dass es unter ihnen einen Verräter gibt. Zu allem Überfluss erhält er mit der unnahbaren Elizabeth Saunders auch noch eine neue Chefin. Als Jay dem Maulwurf zu nahe kommt, wird die Lage für ihn äußerst brenzlig, und bald ist Elizabeth die Einzige, der er noch vertrauen kann. Gemeinsam nehmen sie den Kampf gegen einen übermächtigen Gegner auf.
 
Das Buch
Für den FBI-Agenten Jay DeGrasse läuft nichts, wie es soll. Im Kampf gegen Drogenimporte aus Mexiko erzielt sein Team nach anfänglichen Ereignissen nur noch Misserfolge, und sie kommen den Drahtziehern keinen Schritt näher. Obwohl Jay es zunächst nicht wahrhaben will, er muss sich bald eingestehen, dass es in seinem Team einen Maulwurf zugeben scheint. Zu allem Überfluss wird sein bisheriger Chef auch noch durch die junge Elisabeth Saunders ersetzt, die mit ihrem kühlen Auftreten und ihre Vorliebe für Statistiken Jays Meinung nach besser in Washington geblieben wäre. Elisabeth, die mit Jays lässiger Art so gar nicht zurecht kommt, gibt ihm nur widerwillig eine letzte Chance. Hat er keinen Erfolg, droht ihm die Auflösung seines Teams. Doch dann geht bei dem Einsatz alles schief, und Jay und Elisabeth werden verletzt. Spätestens jetzt ist klar: Jemand hat sie verraten, und sie können den Fall nur lösen, wenn sie zusammenarbeiten. Dabei stellt sich schon bald heraus, dass sich hinter Elisabeth kühler Fassade eine humorvolle, leidenschaftliche Frau verbirgt, die Jay alles andere als kalt lässt. Als es zu weiteren Anschlägen auf ihr Leben kommt, müssen Jay und Elisabeth feststellen, dass mehr auf dem Spiel steht, als sie bisher angenommen haben ...

Meine Meinung: 
Wie schon im ersten Band der DeGrasse Reihe, hat Stefanie Ross wieder einmal tolle Schauplätze in ihrem Roman verwendet. Im ersten Band waren die Protagonisten meisten in Afghanistan, aber im zweiten Band, in dem auch Jays Bruder Luc und andere bekannte Personen wieder dabei sind hat die Autorin einige andere Orte gewählt. 
Der FBI-Agent Jay DeGrasse steht unter Druck, da sich in seinem Team ein Maulwurf befindet. Die sonst sehr trockene Elisabeth entpuppt sich als eine ehrgeizige, aber auch überaus charmante Frau. 
Jay und Beth haben es nicht einfach, ohne Probleme den Maulwurf zu finden und dem Drogenkartell das Handwerk zu legen,da auch auf sie mehrere Anschläge verübt werden. 
Die Ermittlungen des FBI und Drogenbehörde(DEA) ist auch sehr fraglich, da sie sich gegenseitig immer wieder Dinge verheimlichen.
Besonders interessant und aufregend war zu sehen, wie korrupt manche Menschen sein können. 
Zusammen mit dem Navy Seal Luc und seinen Freunden wird versucht das Drogenkartell zu bekämpfen.
Zwischen Jay und Beth sprühen währenddessen auch die Funken und beide fühlen sich sehr zueinander hingezogen. 

Fazit:
Auch in diesem Buch hat Stefanie Ross wieder mehrere Ermittlungsbehörden zusammenarbeiten lassen. DEA, FBI und Militär waren vereint, um dem Maulwurf ausfindig zumachen und das Drogenkartell zu zerschlagen. 
Alles in allem war es ein spannendes und aufregendes Buch. Was mir ein wenig gefehlt hat war, das die Romantik wieder zu kurz kam.  

Meine Bewertung: 4,5/5
Quelle: http://beatelovelybooks.blogspot.de/2013/06/rezensionstefanie-ross-degrasse-reihe-2.html