Mini-Rezension/ Ruth Adelmann - Küss mich tödlich

Zur Zeit läuft bei Lovelybooks eine Bewerbungsrunde zum Buch "Küss mich tödlich" von Ruth Adelmann

Ich möchte gerne an dieser Leserunde teilnehmen und habe daher einen ersten Eindruck der Leseprobe bei Lovelybooks gepostet. 

Da es aber eine Leseprobe war, die 70 Seiten enthielt, habe ich mir gedacht, daraus eine Mini-Rezension für meinen Blog zu erstellen.

Ruth Adelmann - Küss mich tödlich

Verlag: bookshouse

Genre: Paranormale Romance 

Kurzbeschreibung:

Zwei verlorene Seelen begegnen sich …

Ben, Killer einer geheimen Gemeinschaft, die Menschen mit abnormen Fähigkeiten jagt, bekommt den 

Romantisch und spannend mit einem Hauch Mystery.

Auftrag, die junge, zurückhaltende Sarah zu beobachten und zu töten, sollte sie sich als schuldig erweisen. Seine Beobachtungen führen allerdings dazu, dass er sich in sein vermeintlich unschuldiges Opfer verliebt. Als Sarah, die junge Buchverkäuferin, seine Gefühle zu erwidern beginnt, beschließen Bens Auftraggeber Sarahs Beseitigung. Ben rettet Sarah und wird dadurch zum Gejagten. Doch auch Sarah hat ihre Geheimnisse …

Meine Meinung zur Leseprobe:
Ich wurde vollkommen in den Bann des Buches gezogen. 
Ben ist ein Assassin und hat den Auftrag Sarah, eine schüchterne, eher zurückhaltende Frau auszuspionieren, um festzustellen, ob sie besondere Fähigkeiten besitzt. 
Ben ist ein Mann, der schon im Alter von 14 Jahren gelehrt bekommen hat wie man tötet. Er war bisher skrupellos und hat alle Aufträge immer ordnungsgemäß erfüllt. Bis auf den letzten Fall. Dort zeigte er zum ersten Mal Gefühle.
Auch jetzt bei Sarah fühlt er eine Veränderung in sich. 
Sarah hat keinerlei Freunde und geht kaum aus dem Haus. Am wohlsten fühlt sie sich im Buchladen, in dem sie arbeitet. Sie liebt die Kunst, kann zeichnen, doch schmeißt sie ihre Skizzen in den Müll.

Ben kommt ihr nach und nach näher. Nach einer kurzen Berührung merkt Sarah, dass sie sich auf Ben einlassen kann. Welches Geheimnis sie umgibt erfährt man logischerweise in der Leseprobe nicht, daher ist es um so spannender das Buch zu lesen. 
Bens Auftraggeber sitzt ihm im Nacken und er hat bisher keinerlei Veränderung oder Fähigkeiten bei ihr feststellen können. 
Was würde er tun, wenn er herausfindet, dass Sarah doch ein Geheimnis umgibt? Wird er sie verraten oder seinem Arbeitgeber falsche Antworten liefern?

Eine Leseprobe, die zu keinem Zeitpunkt an Spannung verliert. 
Ich freue mich jetzt schon auf das Buch und hoffe, dass alles ein gutes Ende nimmt. 

Meine Bewertung: 5/5

 

Quelle: http://beatelovelybooks.blogspot.de/2013/08/mini-rezension-ruth-adelmann-kuss-mich.html