[Rezension] Tina Folsom - Scanguards Vampire Band 1 "Samsons sterbliche Geliebte"

Titel: Samsons Sterbliche Geliebte 
Autorin: Tina Folsom
Verlag: Selfpublishing 
Erschienen: Dezember 2011
Genre: Romantic Fantasy, Erotik
Seitenzahl: 287 Seiten 
Ausgabe: eBook

(Quelle: Amazon.de)


Klappentext:
Junggeselle Samson leidet unter Erektionsstörungen. Nicht einmal sein Psychiater kann ihm helfen. Das ändert sich, als die schöne sterbliche Buchprüferin Delilah nach einem scheinbar zufälligen Angriff in seine Arme fällt. Plötzlich ist mit seiner Hydraulik wieder alles in Ordnung - zumindest so lange Delilah die Frau in seinen Armen ist. Seine Skrupel, mit Delilah ins Bett zu gehen, schwinden, als sein Psychiater ihn davon überzeugt, dass dies der einzige Weg ist, sein Problem zu lösen. Mit dem Gedanken, dass alles was er braucht nur eine einzige Nacht mit ihr ist, lässt er sich auf ein Intermezzo voller Leidenschaft mit Delilah ein. Doch einen weiteren Angriff und eine Leiche später, hat Samson alle Hände voll zu tun: nicht nur damit, Delilah zu verheimlichen, dass er ein Vampir ist, sondern auch damit herauszufinden, warum jemand versucht sie loszuwerden.

Meine Meinung:
Der erste Satz des Buch hat mich schon umgehauen.
Ein Vampir mit Errektionsproblemen und ausserdem regelmäßig einen Psychiater besucht fand ich von Anfang an sehr witzig.

Samson Woodford ist der Besitzer von Scanguards ein Unternehmen für das für Sicherheit und Bewachung spezialisiert ist. Viele der Angestellten sind ebenfalls Vampire, aber auch Normalsterbliche arbeiten für das Unternehmen. Unterstützt wird Samson von seinen Freunden Amaury, Ricky und Thomas, die ebenfalls Vampire sind.
Durch die Trennung seiner Freundin Ilona, mit der Samson einen Blutbund eingehen wollte, fiel er in ein tiefes Loch und hatte plötzlich Errektionsprobleme. 

Deliah wurde von einem Unternehmen engagiert, um das Verschwinden von Geldern aufzudecken. Dadurch gerät sie in Gefahr
Als Deliah auf der Strasse überfallen wurde und sich Hilfe bei Samson Woodford holen wollte, verwechselt dieser Deliah mit einer Stripperin, die seine Freunde anlässlich seines Geburtstages gebucht hatten. 
Durch diese Verwechslung war die plötzliche Errektionsstörung verschwunden. Beide verfallen in eine leidschaftliche Beziehung, mit dem einzigen Problem, das Deliah nicht ahnt, das Samson ein Vampir ist.

Dies ist der erste Teil von Scanguards Vampir Serie
Ich hab es genossen, das Buch zu lesen. Es hat mich sehr unterhalten gefühlt., obwohl der Thrillanteil erst gegen Ende des Buch zunimmt. Im Grunde handelt es sich um einen leidschaftlich, erotischen Roman mit einem Schuss Thrill. Stellenweise war das Buch sogar sehr witzig und der Schreibstil der Autorin hat das besondere etwas.

Meine Bewertung: 5/5

 
 
Über die Autorin: 

Tina Folsom ist gebürtige Deutsche und lebt schon seit über 20 Jahren im englischsprachigen Ausland, die letzten 10 Jahre davon in San Francisco, wo sie mit einem Amerikaner verheiratet ist.
Tina ist schon immer ein bisschen herumzigeunert und hat in vielen verschiedenen Orten gelebt: nach Lausanne in der Schweiz, arbeitete sie kurzzeitig auf einem Kreuzfahrtschiff im Mittelmeer, verbrachte dann ein Jahr in München, bevor sie nach London zog. Dort ließ sie sich als Buchhalterin ausbilden. Aber die Wanderlust ergriff sie nach 8 Jahren in England, und sie zog über den großen Teich.

In New York war sie ein Jahr auf der berühmten Schauspielschule, der American Academy of Dramatic Arts. Danach blieb sie ein Jahr in Los Angeles, wo sie an der UCLA Drehbuchschreiben studierte. Dort lernte sie auch ihren Mann kennen, der in San Francisco lebte. So zog sie kurzerhand drei Monate später nach San Francisco.
Erst war sie dort als Buchhalterin und Steuerberaterin tätig. Sie machte sogar ihre eigene Kanzlei auf. Doch damit war sie noch nicht ganz zufrieden. Eine Zeit lang hatte sie ihr eigenes Immobiliengeschäft, aber das Schreiben vermisste sie sehr. Also fing sie im Herbst 2008 wieder damit an und schrieb ihren ersten Liebesroman.
Vampire haben es ihr schon immer angetan. Mittlerweile hat sie 15 Bücher in Englisch sowie 10 in anderen Sprachen (Französisch, Spanisch und Deutsch) herausgegeben. Sie ist gerade mitten drin, alle ihre Bücher ins Deutsche übersetzen zu lassen.

Quelle: http://beatelovelybooks.blogspot.de/2014/01/rezension-tina-folsom-scanguards.html