[Rezension] Anna Loyelle - Lüsterne Spiele

 
Titel: Lüsterne Spiele
5 erotische Kurzgeschichten 
Autorin: Anna Loyelle
Verlag: Klarant Verlag 
Erschienen: März 2014
Genre: Erotik
Seitenzahl: ca. 100 Seiten
Ausgabe: eBook 
 
ISBN: 978395573-093-2
ASIN: B00J7YWWXS
Preis: 3,99 Euro 

Leseprobe: 
 
Dieses eBook kann man bei Amazon erwerben.

Klappentext:
"Dann geh doch zu Deiner versauten Schlampe, Du Mistkerl," hatte Moira Kevin voller Wut und Enttäuschung hinterhergerufen, als er ohne weiteren Kommentar gegangen war. Als sie ihn dann noch mit seiner spindeldürren neuen Flamme auf der Party ihres Chefs trifft, würde sie am liebsten gehen. Doch Robert, ein Kollege, schlägt ihr vor, Kevin ein wenig eifersüchtig zu machen. Und Moira merkt schnell, dass sie mehr als nur spielen will... 
 
Meine Meinung: 
Alle 5 Geschichten der Autorin sind wundervoll erotisch geschrieben. 
Die erste Geschichte handelt um eine verschmähte Frau, die auf einer Party ihrem Exfreund und dessen neuer Flamme trifft. Während sie versucht ihm nicht zu begegnen, da der Schmerz noch zutief sitzt, wird sie von einem unbekannten Gast angesprochen und umworben. 
In der zweiten Geschichte spürt man Erotik pur. Ein Mann, eine Frau und das heimliche Beobachten von sexuellen Spielchen. 
Die dritte Geschichte war sehr erregend. Während sich die Freundin auf eines schönes Wochenende mit ihrem Freund freut, hat dieser eine vor Sex sprühende Überraschung für sie. 
In der vierten Geschichte kommt es zu einer prickelnden Verwechslung. Mehr darf ich auch darüber nicht schreiben, sonst würde ich zuviel verraten. Nur so viel, ein Einbrecher, ein Rollenspiel und eine schmunzelnde und leidenschaftliche Verwechslung. Diese Geschichte hat mir besonders gut gefallen. 
Die fünfte Geschichte des Buches hat mich etwas überrascht. Ich hatte mit einem anderen Ende gerechnet, aber Anna Loyelle hat sich etwas besonderes einfallen lassen. 
Dean befindet sich in Bangkok und zwei Tage vor seiner Abreise lernt er eine junge Frau kennen. Verführerisch, geheimnisvoll und wunderschön. Ihr Name ist einfach nur Thami. Dean ist sehr von ihr angetan und zwischen Beiden sprühen die Funken. Die Worte, die seine Freunde ihm vor seiner Abreise nach Bangkok gesagt hatten, waren vergessen. Ob das ein Fehler war oder er einfach sein Glück in Thami findet, bleibt ein Geheimnis. 

Fazit: 
Anna Loyelle hat mich mit ihrem Buch in eine Welt voller Erotik geführt und mich in ihrem Bann gehalten. Es waren keinesfalls vulgäre Geschichten, sondern prickelnd und leidenschaftlich. 
Ich hoffe, in Zukunft mehr solcher Lektüren der Autorin lesen zu dürfen. 
Sie hat mich gut unterhalten und ich empfehle es jedem Fan von erotischer Lektüren. 
Vielen Dank Anna Loyelle, dass ich in diese Welt abtauchen durfte. 

Meine Bewertung: 5/5
 
 
Quelle: http://beatelovelybooks.blogspot.de/2014/04/rezension-anna-loyelle-lusterne-spiele.html