[Rezension] Leocardia Sommer - Verboten sinnlich "SCURNOW Band 1"

 
Titel: Verboten sinnlich
Autorin: Leocardia Sommer 
Verlag: Klarant Verlag 
Genre: Erotik-Thriler 
Seitenzahl: 328 Seiten
Ausgabe: eBook
Preis: 3,99 Euro 
 
 
Klappentext
Matt Cassidy, ehemaliger Scharfschütze bei den US-Marines, arbeitet bei der Sicherheitsfirma SECURNOW, die den Auftrag erhält, zwei Augenzeugen einer brutalen Hinrichtung zu schützen. Einer der Kronzeugen ist Tammy, was den Auftrag für Matt nicht einfach macht, denn Matt kennt Tammy und es verschlägt ihm erneut die Sprache – genau wie damals ist er sofort wieder von ihr fasziniert: Tammy ist völlig anders als andere Frauen, die er bisher attraktiv fand. Tammy ist definitiv viel zu üppig, zu klein und sie entspricht keinem der gängigen Schönheitsideale. Matts Gedanken machen sich selbstständig, als er ihre Brüste betrachtet. Diese Brüste würden nicht in seine Hände passen. Gott, verdammt, sogar ganz bestimmt nicht, dazu waren sie einfach viel zu … groß. Dieser Gedanke erregt ihn derart, dass er sich zunächst kaum auf seinen Auftrag konzentrieren kann...
 
Meine Meinung: 
Matt hat sich während der Zeit, als er noch bei den Marines war, in die Frau seines Freundes verliebt. Tammy, eine Frau, die er nie bekommen wird. Er hatte ein schlechtes Gewissen gegenüber seines Freundes Joe. Doch dann passiert etwas schrecklich. 
Nachdem Matt nach seiner Zeit bei den Marines dem Alkohol verfällt, bekommt er durch einen Freund, die Möglichkeit sein Leben wieder in den Griff zu bekommen. 
Seitdem arbeitet er bei SECURNOW. Als plötzlich ein Auftrag übernommen wird, bei dem es um zwei Augenzeugen eines Mordes geht, trifft Matt auf Tammy. 
Doch Matt muss zum Schutz vor lauernden Gefahren, seine Gefühle zu Tammy erst einmal in den Hintergrund setzen.
Heimtückische Überfälle und ein Maulwurf in den eigenen Reihen erschwert es der Truppe von SECURNOW, alles unter Kontrolle zu behalten.
Doch dann scheint sich das Blatt zu wenden und SECURNOW ist nun in der Position den Spieß herumzudrehen und zwei verfeindete Banden auf einander loszulassen.

Leocardia Sommer hat mit Tammy und Matt zwei wunderbare Protagonisten geschaffen, die für ihre Liebe alles tun würden.
Tammy, eine Frau mit Rundungen, wie man es auch schon aus anderen Büchern der Autorin kennt, kämpft um ihr Leben und das ihrer Pflegekinder. Sie ist taff, hat Witz und Charme und hat mich sofort in ihren Bann gezogen.
Matt ist ein liebenswerter Mann, der die Gefühle von Tammy immer akzeptiert hat und sie bedingungslos liebt. Er würde für Tammy durch die Hölle gehen, was er in diesem Buch auch bewiesen hat.

Im Roman selbst ergab sich noch eine Liesbesromanze zwischen Becky und Sid, die im zweiten Teil von SECURNOW "Atemlos verliebt" vertieft wird.

Das Cover des Buches verspricht auch genau das, was der Inhalt uns dann zu bieten hat. Erotik, Liebe, Sex und sehr viel Sinnlichkeit.
Die Spannung blieb von Anfang an konstant. Teilweise steigerte sich die Gefahr, dass es mir wirklich schwer fiel, das Buch zur Seite zu legen.

Fazit: 
Leocardia Sommer hat einen wirklich schönen und aufregenden Roman geschrieben, Eine schöne Mischung, quer durch einige Genre.
Ich wünsche Euch genauso viel Spaß mit dem Buch, wie ich ihn hatte.

Meine Bewertung: 5/5

Über die Autorin: 
Als ich im Herbst 1964 in Mannheim geboren wurde, geschah das im Zeichen des Drachen, was 
mir heute ganz gerne mal unter die Nase gerieben wird, sollte ich mal Feuer spucken - ähhh - das Temperament mit mir durchgehen.
Mein Mann, mit dem ich nun schon seit fast achtundzwanzig Jahren verheiratet bin, hat sich sicherheitshalber schon mal feuerfeste Kleidung besorgt, sie bisher aber selten gebraucht. Allerdings ist er mittlerweile ein richtig erfahrener Drachenbändiger, sonst gäbe es uns wohl nicht mehr als Duo.
Genau wie in der Partnerschaft halte ich es auch im Beruf, denn mit Hingabe, Durchhaltevermögen und einer großen Prise Humor, kann Frau fast alles meistern. So befeuere ich seit meiner Ausbildung zur Kauffrau im Groß-und Außenhandel, schon seit vierunddreißig Jahren, Kollegen und Kunden mit Ideen und Lösungen.
Vielleicht mag man nun denken - Oh Gott, wie langweilig - aber ich finde, Beständigkeit an richtiger Stelle, entspannt wohltuend und schafft Freiraum für kreative Dinge, wie zum Beispiel das Schreiben.
Bücher begeistern mich bereits seit frühester Kindheit und fast genauso lange schreibe ich schon, allerdings sind meine Geschichten mit zunehmendem Alter doch etwas feuriger geworden :-).
Meine Protagonisten sind keine Supermänner oder Topmodels, sondern Menschen, bei denen das Leben Spuren hinterlassen hat. Sie haben Fehler und Makel, sind übergewichtig oder gerne auch mal brummig - deshalb jedoch nicht weniger liebenswert.

                                           
Quelle: http://beatelovelybooks.blogspot.de/2014/05/rezension-leocardia-sommer-verboten.html