[Rezension] Allie Kinsley - Fire&Ice Band 1 Ryan Black

 
Titel: Ryan Black
Serie: Fire&Ice Band 1 
Autorin: Allie Kinsley
Verlag: Self Publishing 
Genre: Erotic, Romantic, 
Erschienen: November 2013
Ausgabe: Taschenbuch
 
ISBN: 978-1494435974
Preis: 10,69 Euro
 
Klappentext: 
 
Er ist schön, sexy und unglaublich verführerisch ... kann Sky ihre Ängste überwinden und sich auf Ryan einlassen? Sie ist es, was er will. Und Ryan bekommt immer, was er haben möchte. Können die beiden zusammen finden?
 
Serie:
(

Fire&Ice Serie:
Jeder Band ist in sich abgeschlossen. Der nächste Teil, handelt jeweils von einer anderen Person dieser Gruppe.

Fire&Ice 1 - Ryan Black
Fire&Ice 2 - Tyler Moreno
Fire&Ice 3 - Shane Carter
Fire&Ice 4 - Dario Benson
Fire&Ice 5 - Brandon Hill (Aug./Sep. 2014)
Fire&Ice 6 - Chris Turner (Oktober 2014)

 
Meine Meinung: 
 
Jedes Jahr treffen sich verschiedene Gruppen auf einem Mittelalterfestival in Talin, darunter auch Ryan mit seiner Fire&Ice Gruppe und Sky, die mit den Setarips. 
Sky, die es in den letzten Jahren viel durchgemacht hat, beschließt nach der Zeit in Talin, einen Neuanfang in Amerika zu beginnen. Als sie Ryan begegnet und er großes Interesse an Sky hat, lässt sie sich auf eine lockere Beziehung mit ihm ein. 
Obwohl Ryan ganz und gar nicht der Mann ist, der an einer Frau tiefer interessiert ist, geht ihm Sky unter die Haut. 
Beide geraten in einen Strudel des Verlangens und leben ihr Leidenschaft zueinander aus. 
 
Doch zu schnell von ihrer Vergangenheit eingeholt, muss Sky früher als erwartet nach Amerika zu reisen und hat nicht die Möglichkeit sich von Ryan zu verlassen. 
 
Das mit Sky etwas nicht stimmt, hat Ryan sofort bemerkt und geht daher sehr bemutsam mit ihr um. Als sie plötzlich nicht mehr bei ihrer Gruppe ist und erfährt, dass sie überstürzt abreisen mußte, findet Ryan heraus, was Sky so verängstigt. 
 
In Amerika angekommen, warten auf Sky nicht nur einen neuen Job, sondern auch eine große Überraschung, die ihr Leben wieder völlig aus der Bahn werfen. 
 
Charaktere: 
 
Ryan ist selbstbewußt, gutaussehend und ein erfolgreicher Geschäftsmann. Lediglich zwei Wochen im Jahr gönnt er sich mit seinen Freunden einen Urlaub, bei dem es um reine Entspannung geht, Frauen und viel Sex. 
Als er Sky kennenlernt ändert sich das schlagartig. Sie ist wunderschön, schüchtern und begehrenswert. Sky hat in der Vergangenheit große Probleme gehabt und viel Gewalt erlebt. Das macht sie schreckhaft, vorsichtig und zurückhaltend.
Trotzdem lässt sie sich auf Ryan ein, um die letzten Tage, bevor sie ein neues Leben beginnt, zugenießen. 
 
Shane und Ty, die auch zur Fire&Ice Gruppe gehören, sind auch Mitarbeiter in Ryans Firma und gute Freunde. Sie sind attraktiv und lassen Frauenherzen schmelzen. 
In den nächten Bänden der Serie wird auch auf diese noch näher eingegangen. 
 
Schreibstil: 
 
Allie Kinsley hat ein lockeren Schreibstil. Sie beschreibt erotische Szenen sehr sinnlich aber keinesfalls vulgär. 
Das Buch ist abwechselnd aus Sicht von Ryan und Sky geschrieben, was mir sehr gut gefallen hat, da man dadurch in die Gefühlswelt beider Protagonisten einen Einblick erhält. 
 
Die Autorin geht es detailliert auf die Vergangenheit von Sky ein und beschreibt ihre Panikattacken sehr genau. Man fühlt die Angst in die Enge getrieben zu werden buchstäblich bei Sky. 
 
Mein Fazit: 
 
 
Ein wunderbares Buch, dass mich in eine Welt voller Angst und auch Leidenschaft eintauchen ließ. Ich kann dieses Buch absolut weiter empfehlen. 
Ich hatte am Anfang einige Bedenken, ob das Buch mir zusagt, aber dies hat sich sehr schnell geändert, denn sobald man Sky kennenlernt wird man regelrecht gepackt. 
 
Meine Bewertung: 5/5
 
 
Fire&Ice 1
 
   
 
Quelle: http://beatelovelybooks.blogspot.de/2014/08/rezension-allie-kinsley-fire-band-1.html