[Rezension] Bianca Iosivoni - HUNTERS Special Unit Band 1 "Vergessen"

Titel: Vergessen

Serie: HUNTERS Special Unit Band 1

Autorin: Bianca Iosivoni 

Verlag: Romance Edition

Erschienen: September 2014

Genre: Romantic Thrill

Seitenzahl: 270 Seiten

Ausgabe: E-Book

 

ISBN: 978-3902972170 [Print]

             978-3902972279 [EPUP]

ASIN: B00N4OKXD8

Preis: 3,99 Euro [E-Book]

    12,99 Euro [Print]

Leseprobe

(Quelle: Romance Edition)

Amazon

 

Klappentext: 

Gejagt und auf der Flucht vor ihrer Vergangenheit, trifft Valerie auf den undurchschaubaren wie anziehenden FBI-Agenten Adam Blackbourne. Adam behauptet, dass sie sich schon einmal begegnet sind – und Val ihn angeschossen hat, doch ihr fehlen jegliche Erinnerungen. Als sie einen ihrer Verfolger ohne zu zögern tötet, wird Val klar, dass ihr keine Zeit bleibt und sie sich erinnern muss. Denn jetzt ist nicht nur ihr Leben in Gefahr, sondern auch das von Adam.

 

Über die Autorin: 

Schon seit frühester Kindheit ist Bianca Iosivoni von Geschichten fasziniert. Mindestens ebenso lange begleiten diese Geschichten sie durch ihr Leben. Den Kopf voller Ideen begann sie als Teenager mit dem Schreiben und kann sich seitdem nicht mehr vorstellen, jemals wieder damit aufzuhören.

Ihre Kurzgeschichte "Bis der Tod uns vereint" gehört zu den Gewinnern des LYX-Schreibwettbewerbs und wurde 2012 in der Anthologie "5 Jahre - 5 Geschichten" veröffentlicht. 2014 erscheint mit "HUNTERS - Special Unit: Vergessen" der erste Teil ihrer neuen Romantic Suspense Serie bei Romance Edition.

Weitere Infos:http://www.bianca-iosivoni.de/
https://www.facebook.com/bianca.iosivoni.autorin

 

Meine Meinung: 

"Vergessen" ist der erste Band einer super Serie. Die "HUNTERS" sind eine Spezialeinheit, auch"Hunting Unit for National Terrorism & Endagerment RiskS"
Was es mit dieser Einheit zu tun hat, erfährt man erst gegen Ende des Buches.
Am Anfang erscheint eine Frau, die auf der Flucht ist und keinerlei Gedanken über ihre Identität hat. In ihrer Not geht zu zur Polizei, doch dort wird sie von einem Polizisten gejagt, so dass sie zur Schlussfolgerung kommt, sie sei eine Kriminelle.
Einige Tage später wird sie von Adam Blackbourne, einem FBI Agenten in einem Cafe wiedererkannt und versucht wieder zu fliehen. Doch Adam ist schneller und bekommt sie zu fassen.
Was danach folgt sind Schuldzuweisungen, dass sie am Tod seines Kollegen Schuld sei. Da sie immer noch nicht weiß, wer sie ist begibt sich Adam mit ihr auf die Suche nach ihrer Identität.
Bevor es zum Tod seines Kollegen kam, waren Adam und Val ein Liebespaar und nach kurzer Zeit sprühen wieder die Funken zwischen ihnen.
Val  kann sich zwar immer noch nicht an Adam erinnern, doch er schenkt ihr ein vertrauliches Gefühl.
Je näher sie dem Ziel kommen, herauszufinden wer sie ist, desto größer werden die Gefahren.
Zeitgleich versucht Adam über einen Kollegen alles über Valerie herauszubekommen und ist völlig schockiert, als er weiß wer sie wirklich ist.
Was hat die CIA mit Val zu tun und warum ist eine Söldnergruppe hinter ihr her und was genau ist die HUNTERS?
Diese Fragen stellt sich Adam während der ganzen Zeit und als Val herausfindet, wer sie ist, passiert das unfassbare und sie gerät in höchste Lebensgefahr.

Bianca Iosivoni hat einen super Auftakt einer neuen Serie erschaffen. Sie hat die Spannung bis zum letzten Satz oben gehalten und hat wundervolle, erotische Liebesszenen geschrieben.
Liebe, Vertrauen und Gefahr spiegeln sich immer wieder.
Ich mochte von Anfang an beide Charaktere. Adam, wie auch Val sind beide sehr stur und darauf bedacht endlich Klarheit in das Leben von Val zu bekommen.
Korruption, Verrat und Morde ziehen sich gleichermaßen durch dieses Buch und haben mich kaum zur Ruhe gebracht.
Die Neugier wie es weitergeht, ließ es mir schwerfallen, dass Buch zur Seite zu legen.

Fazit: 

Die Autorin hat mit diesem Roman bei mir voll ins Schwarze getroffen und ich freue mich auf den nächsten Teil der HUNTERS.
Eine absolute Leseempfehlung von mir.

Quelle: http://beatelovelybooks.blogspot.de/2014/09/rezension-bianca-iosivoni-hunters.html